REGIE 68

 

Mit REGIE 68 ist die Kommunale Betriebssteuerung und Abrechnung das Hauptprodukt und die Zeiterfassung das Nebenprodukt. Mit Zeiterfassungsprogrammen als Leistungserfassung ist die Kommunale Betriebssteuerung ein Nebenprodukt.

REGIE 68 ist ein sehr leistungsfähiges Verfahren, dass Sie in die Lage versetzt, alle betrieblichen Ressourcen und deren Leistungen in der Leistungsrechnung so differenziert (auch jede Ressource einzeln!) kennen zu lernen, wie Sie es zu Ihrer Betriebssteuerung brauchen. Dabei ermöglicht REGIE 68 sehr viele Synergieeffekte, die aus der im wahrsten Sinn des Wortes einmaligen Leistungserfassung entstehen. Die Leistungserfassung ist so strukturiert, dass mit sehr wenig zwingend aufzuschreibenden Informationen ein Höchstmaß an Informationsbreite- und Tiefe erreicht werden kann. Für die Leistungserfassung stehen viele Eingabehilfen und Erleichterungen ebenso zur Verfügung wie optionale Erfassungssysteme, wie die "Automatisierte Beleglesung" mit einem Scanner und die "Mobile Datenerfassung" mit MDA/PDA.

Gleichzeitig ist REGIE 68 neben der Leistungsrechnung auch Ihre komplette Kostenrechnung, in der Sie mit Geld bewertete Eigenleistung ebenso darstellen können wie Fremdleistungen (Kreditoren) und kalkulatorische Kosten. REGIE 68 sammelt alle für die betriebliche Vor- und Nachkalkulation notwendigen Informationen für Sie und wertet Sie auf Knopfdruck aus. Damit wird es möglich, z. B. alle Kosten für ein betriebliches Fahrzeug so zu erfassen, dass automatisch die komplette Nachkalkulation für Ihre Wirtschaftlichkeitsbeurteilung und Preisfindung „mitläuft“. Die Kosten eines Fahrzeugs können dann noch zusätzlich in sog. Elemente (z. B. Ladekran, Dreiseitenkipper...) und Tätigkeiten/Produkten (z. B. Inspektion, Motorreparatur, Lackierarbeit, Schweißarbeit.... Versicherung, Steuern, Betriebsstoffe...) unterteilt und gleichzeitig auf diesen Positionen, auch für den gesamten Fuhrpark (!), gesammelt werden.

REGIE 68 stellt den ganzen Betrieb dar und braucht zur Weiterverarbeitung von Daten "nur" noch ein Personalabrechnungsverfahren und ein Finanzwesen (egal, ob doppisch oder kameralistisch). Das Finanzwesen wird dann "nur" noch für Zahlungsverkehr/Bilanz, aber nicht mehr für die Kostenrechnung/Anlagevermögensrechnung benutzt. Für alle gängigen Verfahren stehen fertige Schnittstellen zu Verfügung.

REGIE 68 mobil

REGIE 68 mobil vermeidet das sonst notwendige Aufschreiben von betrieblichen Leistungen auf Papier und den damit verbundenen Medienbruch. Besonders wirkungsvoll und Zeit sparend ist REGIE 68 mobil, wenn eine Gruppe von 2 und mehr Personen mit 2 und mehreren Sachressourcen in einem Auftrag tätig ist.

Für Betriebe ab etwa 20 Beschäftigte mit deutlicher Team-/Gruppenstruktur und (festem) Team-/Gruppenleiter

  • Stark vereinfachte Erfassung von Leistungsdaten aller betrieblichen Ressourcen durch den Teamchef direkt auf der Baustelle
  • Trotz sehr hohem Komfort bei der Erfassung ein nur geringer oder kein Verlust von Datentiefe(n) (bei geschickt definierter Datenstruktur)
  • Zeitersparnis in der Betriebsverwaltung gegenüber der manuellen Erfassung: mindestens 80%
  • Zeitersparnis im Betrieb: mindestens 50%

REGIE 68 Automatisierte Beleglesung

High End Leistungserfassung aller betrieblichen Leistungen!
Für Betriebe ab etwa 24 Beschäftigte:

  • Automatisierte Erfassung von Leistungsdaten
  • Ohne Verlust von Datentiefe
  • Unterstützung der Archivierungspflicht für zahlungsrelevante Belege
  • Luxusarchivierung mit jederzeitigem direkten Zugriff vom Buchungsdatensatz auf das Quelldokument
  • Zeitersparnis in der Betriebsverwaltung gegenüber der manuellen Erfassung: mindestens 60%
  • Zeitersparnis im Betrieb bei der Aufschreibung auf/durch intelligente Belege: bis zu 50%

 

Valid XHTML 1.0 Transitional   Valid CSS!